DER RÜCKBLICK | DER MAGISCHE JAHRMARKT


Info

Flyer: MAGISCHER JAHRMARKT

Flyer: MAGISCHER JAHRMARKT

DER MAGISCHE JAHRMARKT

Performance

11. - 14.07.2002

Ebertpark Ludwigshafen

 

Tanz: Fanta Pfaffl, Beate G. Zschiesche

Tanzperformance: Christine Weber

Harfe, Gesang: Maria Palatine

Cello: Sebastian Rentsch

InstallationFlugobjekt: Benjamin Jahnes

Lichtgestaltung: Raimund Becker

Klangdesign: KlangKreativ

Artistik Tanztheater: Klaus Borkens, Janna Schimka

Foto: INDUSTRIETEMPEL

Flyer: MAGISCHER JAHRMARKT

Flyer: MAGISCHER JAHRMARKT


Der magische Jahrmarkt

 

Performance

Der INDUSTRIETEMPEL hat einen Jungbrunnen der Lüste und eine verwunschene Voliere entdeckt- einen verlassenen Vogelkäfig - groß wie ein Haus, versteckt, mitten im Ebertpark. Um das Drahtgehege hinter den mächtigen alten Bäumen ranken sich viele vergessene Geschichten. Einst, so erzählt man sich, lebten in der Voliere bunte Vögel mit prächtigem Gefieder, bis einmaldrei Gaukler kamen. Die ließen in der Nacht aus Jux alle Vögel frei. Zum Dank für die geschenkte Freiheit hinterließen ihnen die Vögel drei ihrer schönsten Federn. Als die Gaukler die Federn aber an ihre Hüte steckten, entdeckten sie, dass es magische Federnwaren: Sie bewirkten unglaubliche Dinge und befähigten zu den tollsten Kunststücken. Fortan führten die drei Gaukler zu ehren der Zaubervögel im Park um die Voliere immer wieder einen geheimen Jahrmarkt auf. Heimlich traf sich dann das eingeweihte, fahrende Volk von weit her, um sich gegenseitig die merkwürdigsten Künste zu zeigen. Eingangs versammelten sich alle um den Jungbrunnen der Lüste. Von hier säumten Musiker, Tänzer, Akrobaten und Feuerschlucker den Weg zur Voliere und zum Giardino Segreto, einem Geheimgarten in dessen Zentrum aus einem Steinkrug Dämpfe brennender, magischer Kräuter emporstiegen. Hier im Giardino Segreto war jetzt eine Verwunschene zu beobachten, wie sie immer wieder um den Krug wandelte...

Die Gaukler vom INDUSTRIETEMPEL haben nun zum ersten Mal auch die Fremden aus der Stadt eingeladen, dem magischen Jahrmarkt beizuwohnen..

Fotos:

Fotos: INDUSTRIETEMPEL

Presse