AKTUELL | 25.11.2018

DIE APOLOGETEN DES WACHSTUMS - Videoinstallation zu Konsumverhalten und Abfallvermeidung

 


Im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung am

Sonntag, 25. 11.2018.

 

Ablauf:

  • Begrüßung in der GML-Verwaltung
  • Auftritt Anglistenchor live vor dem Müllbunker
  • Führung durch die Anlage zur alten Leitwarte
  • Vorführung der Videoinstallation in der alten Leitwarte
  • Fortsetzung der Führung über die Krankanzel zur Anlieferhalle
  • Diskussion zum Thema "Konsum und Vermeidung" in der GML-Verwaltung

 

Treffpunkt: GML-Verwaltung
Bürgermeister-Grünzweig-Straße 87
67059 Ludwigshafen.

 

 

Kontaktperson:

Dr. Thomas Grommes

GML - Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen GmbH

Telefon: 0621 59177 – 110

E-Mail: thomas.grommes(at)gml-ludwigshafen.de

Webseite: www.gml-ludwigshafen.de

 

Anfahrt:

 DIE APOLOGETEN DES WACHSTUMS

  • Wachstums Konzept: Thomas Reutter
  • Videokunst: Gabriel S. Becker
  • Musik: Peter Gortner
  • Gesang: Anglistenchor Heidelberg, Florian Störtz ("Consumare")
  • Beratung: Klaus Kufeld
Download
Katalog_DIE APOLOGETEN DES WACHSTUMS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.1 MB

 DIE APOLOGETEN DES WACHSTUMS - Videoinstallation zu Konsumverhalten und Abfallvermeidung

 

Der renommierte Mannheimer Verein INDUSTRIETEMPEL e.V. – außergewöhnliche Projekte an außergewöhnlichen Orten – hat in 2017 (zum 50sten Jubiläum des Gemeinschafts-Müllheizkraftwerks Ludwigshafen) in Kooperation mit der GML ein sehr kreatives Abfallvermeidungsprojekt durchgeführt: DIE APOLOGETEN DES WACHSTUMS (https://www.youtube.com/watch?v=0314SzCLTkw ) – eine Videoinstallation zum Thema Konsum und Abfallvermeidung in drei Teilen, die in dem im laufenden Betrieb befindlichen Müllheizkraftwerk im Rahmen einer „Werksführung“ gezeigt wurde. Also an dem Ort, an dem der Konsum endet! Die Filmmusik wurde vom Kirchenmusik-Komponisten Peter Gortner eigens komponiert und vom Anglistenchor Heidelberg live vor dem Müllbunker gesungen. Der Offene Kanal TV Ludwigshafen hat eine dieser Führungen dokumentiert: www.youtube.com/watch.

In 2017 haben die außergewöhnliche Werksführung vierzehn Gruppen mit je etwa 20-25 Besuchern, also ca. 300 "Konsumenten“ erlebt. Danach wurde die Videoinstallation im Rahmen einer Großveranstaltung mit ca. 300 Schülern im Theodor-Heuss-Gymnasium in Ludwigshafen und in kleineren Veranstaltungen, z.B. in einer evangelischen Kirchengemeinde gezeigt.

 

Aktuell planen der INDUSTRIETEMPEL, die BUND-Kreisgruppe Ludwigshafen und die GML diese Botschaft zu multiplizieren! Daher planen sie im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung am Sonntag, 25. November 2018 eine weitere Aktion. Die diesjährige Woche der Abfallvermeidung steht unter dem Motto: „Bewusst konsumieren & richtig entsorgen - Ein Beitrag zu Ressourcenschutz und Abfallvermeidung“, was sehr gut zu der Videoinstallation „DIE APOLOGETEN DES WACHSTUMS“ passt!

 

Eine mediale Begleitung dieses gesellschaftsrelevanten Themas durch die Lokalausgabe der führenden Tageszeitung Rheinpfalz (Auflage: 29.533; Leser: 93.100) ist vereinbart. Zusätzlich wird in der regionsweiten Sonntagsausgabe der Rheinpfalz (Auflage: 232.167; Leser: 642.000) am 02.12.2018 ein Hintergrundbeitrag zum Thema "Verbraucher oder Vermeider - Brauchen wir eine neue Form des Wirtschaftens?" erscheinen. Somit wird eine sehr große Zielgruppe von ca. 600.000 Menschen angesprochen!

 

Quelle: www.wochederabfallvermeidung